Unser Windmast hat ab heute einen Namen „Matze“

Wir haben heute im Vorstand beschlossen, im Gedenken an Matthias Wolf (Matze) den Windmast „MATZE“ zu taufen. Matze hat uns den Ausleger und die Verlängerung vor seinem Tod kostenlos gebaut und mit aufgestellt. Wir denken, dass es eine schöne Geste ist und seine Frau Petra fand die Idee super, da er mit viel Herz Gleitschirmflieger und HDGV’ler war.

IMG_0746

Der Windmast mit Windrad steht!

Zunächst vielen Dank allen Helfern! Wir waren nicht viele (Volker, Utz, Matze, Andi, Ralf und John) aber der Arbeitseinsatz war, trotz der guten Flugwetterbedingungen, sehr erfolgreich. Andrzej, Tille und Konrad haben uns zeitweise auch unterstützt :-). Wir haben den Mast mit der von Hans geplanten und von Matze gebauten Verlängerung mit Ausleger für das Windrad erweitert. Die Arbeit hat von 9 bis ca. 14 Uhr angedauert, da wir einige umfangreiche Vorbereitungsarbeiten (Bäume fällen, Verkabelung, Mastumlegen etc.) erledigten mussten. Utz wird in den nächsten Tagen die Verkabelung durchführen, sodass wir zurzeit keine Wetterdaten online stellen können. Mitte nächster Woche sollten diese inkl. Webcam von Startplatz wieder online sein.

Arbeitseinsatz Windrad 4 12_09Arbeitseinsatz Windrad 3 12_09Arbeitseinsatz Windrad 2 12_09WindradArbeitseinsatz Windrad 12_09

Windsackmast um 3m verlängert und Erdnägel für das Windrad in den Fels getrieben!

Heute haben wir, Peter, Berthold, Andreas, Utz und John die oben genannten Arbeiten in drei Stunden durchgezogen. Somit ist beim Start wieder ein verlässlicher Windanzeiger vorhanden!

In diesem Monat werden wir noch das Windrad installieren und wenn alles gut geht, können wir uns schon bald auf super Bilder vom Startplatz freuen.

Anschließend haben wir noch mit Andrzej den Windsack am Maltermeister umgelegt und gefettet, da das Quietschen bei den Gästen schon für Unmut gesorgt hat.

Vielen Dank an oben genannte Helfer!

Erdnaegel 1Erdnaegel 2Erdnaegel 3

Bauantrag für das Windrad ist da!

Heute hat mich Berthold informiert, dass der Bauantrag für das Windrad durch ist. Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus:

  1. Windrad ist bestellt und liegt bei mir im Keller.
  2. Hans wird eine Zeichnung für den Ausleger erstellen.
  3. Der Ausleger mit zusätzlicher Abspannung wird in den nächsten Wochen von unserem neuen Mitglied Matze aus Hannover geschweißt und verzinkt.
  4. Ferner brauchen wir eine Verlängerung des Mastes.
  5. Aufbau durch einen Arbeitseinsatz den Andi koordiniert.
  6. Freuen, dass wir endlich genug Strom für Webcam und Wetterstation haben 😉

Windrad

Der Bauantrag für das Windrad, welches zur Unterstützung der Energieversorgung von Webcam und Wetterstation benötigt wird, ist vom Weltkulturerbe Rammelsberg abgesegnet worden. Nun muß noch der eigentliche Bauantrag genehmigt werden. Und dann können wir demnächst hoffentlich mit den Arbeiten daran beginnen.